Hochschule Aachen unbefristet

Dauerstellen für Daueraufgaben!

Die Initiative „Hochschule Aachen unbefristet“ ist eine Initiative von Beschäftigten der RWTH Aachen mit dem Ziel der umfassenden Entfristung des wissenschaftlichen und wissenschaftsunterstützenden Personals.

Aktuelle Beiträge:

  • Berechnungsgrundlage der Beschäftigungsverhältnisse für den „Zukunftsvertrag Studium und Lehre stärken“

    Oder: Wie ’schummelt‘ das Land & die RWTH bei der Berechnung des wissenschaftlichen Mittelbaus?

    Im Juni 2019 wurden die ZSL-Mittel von Bund & Ländern beschlossen: verstetigte Mittel, die flächendeckend und dauerhaft die befristeten HSP-Mittel ablösen. Wesentlich für die Berechnung sind die befristeten und unbefristeten wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen. 

    Folgende Grafik der RWTH dazu: 

    Zahlenspiegel 2019, Seite 81

    Dort sind die WMs mit einer Zahl von 5.828 Beschäftigten vertreten. 

    Laut der Antwort der Landesregierung NRW auf eine Anfrage zum ZSL sind die Zahlen wissenschaftlicher Mitarbeiter*innen, die in die Berechnung zur Verteilung der ZSL-Mittel der RWTH tatsächlich eingehen, allerdings Folgende: 

    Drittmittelfinanzierte WM’s, WM’s an medizinischen Einrichtungen, nebenberuflich beschäftigte WM`s (z. B. 50 % Stellen) und auch alle wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen, die mit Qualifizierungsziel befristet sind, werden abgezogen. Doch genau diese Personen stemmen zu einem erheblichen Teil die Lehre & anfallende Daueraufgaben! 

    Für die Verteilung der ZSL Mittel werden somit nur 1.034 wissenschaftliche Mitarbeiter*innen einbezogen, von denen lediglich 282 Mitarbeitende als befristet beschäftigt in die Berechnung eingehen.  Und das, obwohl ca. 80 % der 5.828 WM’s der RWTH eine befristete Stelle haben. Die realistischen Verhältnisse an der RWTH werden somit nicht abgebildet und anerkannt. Das mag legal sein, aber nicht legitim.

  • #IchBinHanna

    In Bezug auf ein Video des Bundesministeriums für Bildung und Forschung aus dem Jahr 2018 zur Erklärung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) geht momentan eine Hashtag-Welle aus der Wissenschaft hervor. In dem Video stellt das BMBF die Befristung in der Wissenschaft als wichtige Voraussetzung für Innovation und Fortschritt und Entfristung als Gefahr der ‚Systemverstopfung‘ dar. Auch wir schließen uns ganz klar den Reaktionen Tausender Wissenschaftler*innen an und sagen: Zukunftsangst und eine schwierige Lebensplanung können wohl kaum innovationsfördernd sein. Das sind nur ein paar der Gründe, warum wir uns für eine Entfristung an Hochschulen einsetzen.

    Mehr Infos zu dem Thema:

    Video des BMBF im Webarchiv

    Homepage #IchBinHanna

    Auswahl an Reaktionen der Presse: ZEIT, Tagesspiegel, FAZ, ZDF, Podcast Deutschlandfunk, TAZ, uvw.

hochschule
aachen
unbefristet

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Mitstreiter*innen. Wenn Du also Lust hast, uns aktiv zu unterstützen, melde Dich bei uns!

© Hochschule Aachen Unbefristet 2021 | Impressum & Datenschutzerklärung

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten